Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften

Abteilung Stadt- und Regionalentwicklung – Prof. Dr. Manfred Miosga

Seite drucken

News

zur Übersicht


Oberfranken durch Weiterbildung stärken: 1. Konferenz im Projekt QuoRO unter dem Motto "Fachkräftesicherung durch Weiterbildung an Universitäten und Hochschulen"

01.07.2015

Am 29. Juni 2015 fand die erste Konferenz des Forschungsprojektes QuoRO, der Konzertierten Qualifizierungsoffensive der Region Oberfranken zur Weiterbildung von Fachkräften für die Zukunft, an der Universität Bayreuth statt. Zahlreiche Interessierte aus der oberfränkischen Weiterbildungslandschaft und regionale Unternehmen nutzten die Veranstaltung, um sich über das im August 2014 gestartete Projekt und die ersten Ergebnisse zu informieren.
Zunächst betonte der Präsident der Universität Bayreuth Prof. Dr. Stefan Leible in seinem Grußwort die Bedeutung des Projektes QuoRO für Oberfranken insgesamt und im Speziellen für die Universität Bayreuth, die sich als international ausgerichtete, aber zugleich regional verwurzelte Institution versteht.
Im Anschluss an die Begrüßung stellte Dr. Eva Cendon von der Deutschen Universität für Weiterbildung in Berlin Ziele, Entwicklungen und erste Befunde aus der Arbeit der Wissenschaftlichen Begleitung des Bund-Länder-Wettbewerbes Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen vor. Das Projekt QuoRO ist Teil der zweiten Förderrunde des Wettbewerbs.
Anschließend präsentierte Prof. Dr.-Ing. Dieter Brüggemann, Projektleiter bei QuoRO und Weiterbildungsbeauftragter der Universität Bayreuth, Ziele und Hintergründe des Projektes , ehe Prof. Dr. Manfred Miosga, ebenfalls Projektleiter bei QuoRO, erste Ergebnisse der wissenschaftlichen Analysen und Bedarfserhebungen in einem Werkstattbericht vorstellte.​

Den interaktiven Part der Veranstaltung bildeten vier Diskussionsrunden, welche jeweils durch ein Impulsreferat eingeleitet und anschließend von den Projektmitarbeiterinnen und Projektmitarbeitern der Abteilung Stadt- und Regionalentwicklung moderiert wurden. Die Diskussionsrunden beschäftigten sich mit der Zukunft der Weiterbildung (Impulsreferat von Dr. jur. Karel Kovarik, IHK für Oberfranken Bayreuth), der Bedeutung von Weiterbildung für die Fachkräftesicherung (Impulsreferat von Monja Kaminski, British American Tobacco musste leider kurzfristig entfallen), Lücken im aktuellen und zukünftigen akademischen Weiterbildungsangebot Oberfrankens (Impulsreferat von Tobias Beuschel, Projektkoordinator am L³ – Institut für lebenslanges Lernen der Hochschule Coburg) und Weiterbildung für besondere Zielgruppen (Impulsreferat von Marietta Eder, Regionssekretärin für Oberfranken beim Deutschen Gewerkschaftsbund).
Die erarbeiteten Ergebnisse wurden abschließend im Plenum vorgestellt und diskutiert, bevor Prof. Dr.-Ing. Dieter Brüggemann die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Konferenz verabschiedete.
Neben den zentralen Erkenntnissen aus dem Vortrag von Dr. Eva Cendon besitzen vor allem die Ergebnisse der Diskussionsrunden eine hohe Relevanz für die weitere Arbeit am Forschungsprojekt, insbesondere um weitere zielgruppenspezifische Angebote an der Universität Bayreuth nachfrageorientiert zu entwickeln und die bestehenden Weiterbildungsaktivitäten in Oberfranken besser aufeinander abzustimmen.

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog UBT-A Kontakt